Tierisches Reisefieber

Warum sollte jemand die Reisebeschreibungen eines Anderen lesen? Wir haben unsere Reisen im nicht üblichen Stiel unternommen. Mit Bus und Bahn durch Sri Lanka, mit Tuareg und Kamel durch die Wüste, oder einfach zu Fuß in die Lebensräume der Tiere. Viele der Reisen fanden zu einer Zeit statt, wo die Natur und Tierwelt in Vor-Touristischer Zeit noch in einem besseren Zustand war. Weder Krokodile, noch Schlangen oder große Raubtiere konnten uns zurückhalten.

Im Gegenteil, wir haben immer den Kontakt zu den Wildtieren gesucht. In diesem Buch will ich die Leser an unseren Erlebnissen teilhaben lassen. Vieles in der Natur wurde in der Zwischenzeit zerstört und einige Ziele sind nicht mehr erreichbar. Mit diesem Buch möchte ich die Leser anregen, sich für den Erhalt von Natur und Tieren einzusetzen. Nur was wir kennen, werden wir auch schützen.

Reisen Sie im Geist mit in die Sahara, nach Sri Lanka, bevor es von Touristen überschwemmt wurde, ins Innere von Afrika oder in die weite Namibias.

Startseite